Erdgas – so wie Sie es brauchen.

Familie im Wohnzimmer

Ob Erdgas für zu Hause oder das Auto – wir bieten Ihnen ein passendes Erdgasangebot, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

Tarifrechner Erdgas für zu Hause

Wohnungsgröße (m2)

Dieser Service ist vorübergehend nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Liebe Kundin, lieber Kunde,

diese PLZ wird von uns nicht versorgt. Überprüfen Sie bitte Ihre Eingabe.

WohnzimmerEin paar steht an der offenen Wohnungstür.

Ob Erdgas zum Festpreis, Ökogas oder Erdgaslieferung mit größtmöglicher Flexibilität – finden Sie genau den Tarif, der zu Ihnen passt.

Zu den Erdgastarifen
Strasse mit ParkEine Frau tankt ein Auto.

Tanken Sie Ihr Erdgasfahrzeug bequem und günstig an einer unserer Tankstellen. Sie fahren noch nicht mit Erdgas? Wir informieren Sie über unser Förderprogramm.

Fahren mit Erdgas

Häufige Fragen zu Erdgas

Warum ist Erdgas umweltschonend?

Erdgas ist ein Naturprodukt – entstanden vor 600 Millionen Jahren bei der Zersetzung von Meeresplankton, Algen und anderen Pflanzen. Es lagert in porösen Gesteinsschichten bis zu 7.000 Meter unter der Erdoberfläche. Als Energieträger wird Erdgas in erster Linie zur Erzeugung von Wärme für die Raumheizung, die industrielle Produktion und zur Erzeugung von Strom eingesetzt. Für die Umwelt bietet es große Vorteile: Die Kohlendioxid-, Stickoxid- und Schwefeldioxidemissionen bei der Verbrennung sind im Vergleich zu anderen fossilen Energieträgern sehr gering.

Woher kommt unser Erdgas?

Wir beliefern Köln und Rösrath mit Erdgas. Im Stadtgebiet von Köln liegt der Anteil von Erdgas am Raumwärmebedarf in Haushalten, Kleingewerbe und öffentlichen Gebäuden bei rund 67 Prozent. Unser Gas beziehen wir von verschiedenen, sorgfältig ausgewählten Vorlieferanten und nutzen es, um Strom und Fernwärme für unsere Kunden zu erzeugen. Oder um sie direkt zu beliefern, damit sie es zur Erzeugung von Wärme verwenden können. Das Erdgas für die Versorgungsnetze des Rheinlandes kommt fast ausschließlich aus den Niederlanden.

Um Erdgas zu fördern, sind Bohrungen zu Land und auf dem Meer nötig. Es wird gereinigt, getrocknet, aufbereitet und über ein riesiges unterirdisches Leitungsnetz transportiert. Verdichterstationen sorgen alle 100 bis 200 Kilometer für die richtige „Transportgeschwindigkeit“ des Gases. Am Zielort angekommen, passen Reduzieranlagen den Gasdruck an die örtlichen Leitungen an. Die Transitleitungen haben einen Durchmesser von bis zu 1,60 Meter und einen Druck von über 70 bar. Sie münden letztlich in Hausanschlüsse mit einem Durchmesser von fünf Zentimetern und einem Überdruck von 0,022 bar.

Wie sorgen wir für Sicherheit?

Wir prüfen im Auftrag der Rheinischen NETZGesellschaft das Leitungsnetz und die Speicheranlagen regelmäßig auf Funktionsfähigkeit und Sicherheit. Da Erdgas geruchlos ist, wird ihm ein Geruchsstoff beigefügt. Durch ihn stoßen auch Sie als Kunde buchstäblich mit der Nase auf eine eventuell auftretende Undichtigkeit. Rund um die Uhr überwachen unsere Fachleute in der Leitstelle das Gasnetz und können notfalls sofort reagieren. Ein mobiles Einsatzteam steht an sieben Tag und Nacht bereit.

Was bedeutet die Umstellung von L-Gas auf H-Gas für Sie?

Der Nordwesten Deutschlands ändert die Erdgassorte: Aus dem immer knapper werdenden L-Gas (steht für „low“ und hat einen niedrigeren Energiegehalt) wird das zukunftssichere H-Gas (steht für „high“ und hat einen höheren Energiegehalt).

Damit die Umstellung erfolgen kann, müssen alle Erdgasgeräte im L-Gas-Gebiet technisch für den Betrieb mit H-Gas angepasst werden. Wenn Sie Erdgas nutzen, z. B. zum Heizen oder Kochen, sind auch Sie von dieser Umstellung betroffen.

Mehr erfahren

Steuern und Abgaben

Steuern und Abgaben für Erdgas